Unsere News

«Das Interesse war gross – jetzt mitmachen und testen!»

Halle 7 Stand 7211-SP: auto-i-dat ag präsentiert an der «SAA-Expo» in Halle 7 am Autosalon in Genf vom 8. bis 12. März 2018 eine Reihe von Neuigkeiten. Im Zentrum steht die von vielen Garagisten erwartete und überarbeitete Version der auto-i-Garagisten-App.

 

«Der Auto-Salon ist für uns der mit Abstand wichtigste Anlass im Jahreskalender», sagt auto-i-dat-CEO Wolfgang Schinagl. Hier könne man in einer hoch konzentrierten Form sehr viele Kunden begrüssen, informieren «und nicht zuletzt auch ein bisschen verwöhnen». Mit seinem Team freut sich Schinagl besonders darauf, die von vielen Garagisten erwartete, inzwischen stark überarbeitete und ergänzte Version 2.0 der auto-i Garagisten-App zu präsentieren. Das von der auto-i-dat ag entwickelte digitale Tool soll die Beziehung zwischen Garagist und Kunde vertiefen und – so der Wunsch – gar auf ein neues Niveau heben. «Wir haben den Prototypen der App bereits am Auto-Salon 2017 präsentiert», sagt Wolfgang Schinagl. Das Interesse war sehr gross. «Uns ist bewusst, dass wir jetzt liefern müssen.» Dazu wird auto-i-dat ag mit maximal 50 Garagisten und Werkstätten in die erweiterte «Friends & Family-Testphase» gehen. Start ist am 8. März 2018, verspricht Schinagl. «Damit wollen wir möglichst viele Anforderungen, Wünsche und Ideen in die App und Plattform einfliessen lassen»
 
Auch dabei: SilverDAT 3, und e-Service
Mit SilverDAT 3 in der Online- und Offline-Version für Carrosserien und Werkstätten zeigt auto-i-dat in Genf eine komplett neu entwickelte Version der erfolgreichsten Schadens- und Instandstellungskalkulation der Schweiz. SilverDAT  3 wurde in den vergangenen Monaten von ausgewählten Kunden ausgiebig getestet. «Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv», bilanziert Schinagl. Alle Inputs aus dem Testbetrieb wurden von den auto-i-dat-Programmierern in der Zwischenzeit umgesetzt. «Jetzt», stellt Schinagl zufrieden fest, «ist alles bereit, unseren Kunden die neueste Version in Genf zeigen zu können.»

Am Stand Nummer 7211-SP in Halle 7 wird von der auto-i-dat ag auch der überarbeitete e-Service 4 demonstriert. «Es ist uns in der Zwischenzeit gelungen, noch mehr Versicherungen ins System einbinden zu können», so auto-i-dat Produktmanager René Mitteregger. Gleichzeitig haben die Spezialisten die Palette an Funktionalitäten verbreitert. «In Genf präsentieren wir ebenfalls unser Update für den Autohandel. In der Version 10.1 haben wir ein komplett neues Service Modul zusammen mit Renault Suisse entwickelt», ergänzt Wolfgang Schinagl und freut sich zusammen mit seinem Team, auch in diesem Jahr möglichst viele Kunden in Genf begrüssen zu dürfen.

Nicht verpassen: DR!FT Challenge am SAA Stand
Dieses Jahr lädt die SAA-Expo zur SAA DR!FT Challenge. Auf dem Messestand 7211-SP wird vom 8. bis 12. März täglich ab 11 Uhr der beste DR!FT-Fahrer unter Fachleuten aus der Automobilbranche gekürt. Hier kann man seine Geschicklichkeit mit realitätsnahen Drift-Modellautos unter Beweis stellen. Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung zur Challenge finden Sie unter hier.
 
Nützlicher Hinweis: Auf dem Stand von auto-i-dat ag kann man sein DR!FT-Fahrkönnen trainieren!


Auswertung DR!FT Challenge

Hier finden Sie täglich die aktuellen Zeiten unserer DR!FT Challenge:

Vorname Nachname Firma Zeit
       
Dario Wicki   00.42,73min
Julian Jäggi   00.48,49min
Davide Di Giovanni   00.53,02min