Unsere News

«Inside auto-i-dat ag»: Remo Gemperli, unser Adlerauge

 

Remo Gemperli

Seine Adleraugen sind überall, sehen alles, auch das kleinste Detail. Remo Gemperli aus unserer Redaktion trägt den liebevollen Spitznamen «Night Eagle». Seine berufliche Laufbahn begann er als Automechaniker. Resultat seine Liebe zum Job: Sein Auto begann sich sehr rasch zu verändern – spezieller Auspuff, getönte Scheiben, andere Heckleuchten und alles, was aus einem normalen einen speziellen Renault Clio macht.

Remo arbeitet seit vier Jahren bei der auto-i-dat ag und sein Tätigkeitsbereich hat sich in dieser Zeit kontinuierlich verbreitert. War er zu Beginn noch vor allem für die Pflege von Fahrzeugdaten verantwortlich, kam später die Zuteilung der Reifen der entsprechenden Typengenehmigungen dazu. Reifendaten und -dimensionen mit Geschwindigkeits- und Lastindex pro Typengenehmigung, Pflege der Liste der zugelassen Reifen Marken, die wiederum pro Einzelfahrzeug zugeteilt werden müssen: «In den letzten Jahren hat die Datenmenge hier extrem zugenommen», sagt Remo und es klingt nicht, als ob ihm das etwas ausmacht. Seit zwei Jahren bewirtschaftet er zusätzlich den ganzen Prozess der Ersatzteildaten. Durch sein Wissen und die tatkräftige Hilfe von Kollege René Mitteregger wurden diese Prozesse zugunsten der Kunden stetig weiterentwickelt und verbessert.

Wie stark ihn seine Arbeit bei der auto-i-dat sowie die Faszination Auto gepackt haben, zeigt sich daran, was er fährt. Vor einigen Jahren erfasste er die Daten des neuen Subaru WRX STI – damals sein Traumwagen. Und irgendwie muss es klick gemacht haben, jedenfalls blieb es nicht beim Erfassen der Fahrzeugdaten. Und deshalb ist es mit einiger Wahrscheinlichkeit auch kein Zufall, dass sich ähnliches im Oktober des vergangenen Jahres mit den neuen Fahrzeugdaten des Honda Civic Type R wiederholte. Jedenfalls steht ein solches Modell seither vor unserem Haus.

«Bei der auto-i-dat habe ich erkannt, was es heisst, Freude und Interesse an seiner täglichen Arbeit zu haben», bilanziert Remo seine Zeit bei uns, «denn wenn du jeden Morgen motiviert und mit Freude zur Arbeit gehst, erleichtert dir dies auch vieles ausserhalb des Berufslebens.»