Unsere News

e-Service und SilverDAT 3 sind ein unschlagbares Duett

Auto-i-dat ag entwickelt den e-Service konstant weiter. Per Ende 2020 werden mit einer Ausnahme alle Versicherungen in der Schweiz mit an Bord sein. Das heisst für die Carrossiers und Garagisten, dass sie mit nur einem Instrument mit praktisch allen Versicherungen kommunizieren können.
 

Eine möglichst effiziente Kommunikation mit der Versicherung: Das war die Motivation von auto-i-dat ag, den e-Service zu entwickeln. Inzwischen ist das Instrument klar Nummer 1 für die digitale Schadenabwicklung mit den Versicherungen in der Schweiz. Das zeigen die vielen positiven Rückmeldungen aus der Reparaturbranche und von den Versicherern.

Besonders effektiv ist der e-Service in Kombination mit SilverDAT 3, dem weitverbreitetsten digitalen Werkzeug für Kostenvoranschläge und Kalkulationen. Das perfekte Zusammenspiel der beiden Produkte e-Service und SilverDAT 3 erleichtert den Ablauf im Schadenmanagement enorm: Alles ist digitalisiert und vollumfänglich integriert. Darauf vertrauen bereits mehr als 1'200 Carrossiers und Garagisten in der Schweiz. Und ihre Anzahl steigt täglich.

SilverDAT 3 nimmt Fahrt auf…
Parallel dazu nimmt die Einführung von SilverDAT 3 immer mehr an Fahrt auf. Dazu trägt auch die Online-Schulung massgeblich bei. Zum Beispiel im Tessin, wo pro «Run» immer drei bis sechs Kunden im Boot sind. Auto-i-dat kontaktiert die Reparateure im Rahmen der Umstellung individuell und die Kunden müssen nichts unternehmen, ausser sich die nötige Zeit zu reservieren. Um den Rest kümmert sich das Support-Team von auto-i-dat. In der Zwischenzeit wurde am 25. Juni eine neue Version von SilverDAT3 ohne Probleme installiert. Auf diese Weise wird auto-i-dat nun laufend neue Funktionen ausrollen, die die Schadenkalkulation noch einfacher machen.

Der Roll-out von SilverDAT 3 verlief auch während dem Corona-Lockdowns ohne Unterbruch und ohne weitere Probleme. Dadurch, dass auto-i-dat ohnehin alles per Fernwartung macht, konnte die Migration von SilverDAT II auf SilverDAT 3 im gewohnten Mass fortgesetzt werden. Inzwischen arbeitet mehr als ein Drittel der auto-i-dat-Kunden auf der neuesten Version.

…und mehr DMS-Anbieter werden zertifiziert
Entscheidend für die Kunden, die SilverDAT 3 bereits nutzen oder nutzen wollen, ist die Frage, ob die Schnittstelle aus dem DMS, das verwendet wird, gegeben ist. Auch hier verläuft die Entwicklung positiv. Es werden immer mehr DMS-Anbieter mit ihren Schnittstellen zu SilverDAT 3 von auto-i-dat zertifiziert. Mittlerweile sind das: Andeer sport + it ag, Ariane, Autin AG, Autocomp AG, Auto-Informatik AG, bme ag sowie Informaticon A3. Viele weitere DMS-Anbieter sind in der Entwicklungsphase und werden in der nächsten Zeit die Zertifizierung erreichen. Das ist sowohl für die Kunden als auch für auto-i-dat von zentraler Bedeutung, damit die Prozesse im täglichen Ablauf perfekt harmonieren und keine Doppeleingaben gemacht werden müssen.