Alles für einen betriebswirtschaftlich abgesicherten Kostenvoranschlag

Die versicherungskonforme Instandstellungs- und Reparaturkalkulation ist mittlerweile das weitestverbreitete Werkzeug für Kostenvoranschläge geworden. Original-Herstellerzeiten und -Nummern, Original-Ersatzteilnummern und automatische Berücksichtigung der Verbundzeiten – alles Vorgaben, die für einen betriebswirtschaftlich abgesicherten Kostenvoranschlag wichtig sind. Die Fahrzeugidentifikation kann mittels VIN/Chassis-Nummer-Abfrage, Kontrollschild, Typenschein oder über den Suchbaum erfolgen. SilverDAT II gibt es in einer Version für Carrosserien und Werkstätten sowie auch für Versicherungs-Experten.
 


 

Und das bietet Ihnen SilverDAT II:

  • Herstellervorgaben als Basis für alle Kalkulationsdaten wie Ersatzteilnummern, -preise und Arbeitsrichtwerte

  • Erfassung aller Schadenpositionen in der Explosionsdarstellung des Fahrzeuges am Bildschirm durch einfaches Anklicken der konkret beschädigten Teile

  • Anzeige des optimalen Reparaturwegs bei Grossschäden

  • Sichere Kalkulation durch integrierte Reparaturlogik unter Berücksichtigung eventueller Verbundarbeiten – dadurch keine versehentliche Mehrfachberechnung von Reparaturpositionen

  • Festlegung betriebsbezogener Daten wie z. B. Stundenverrechnungssätze, Ersatzteilaufschläge usw. nach Bedarf

  • Integration der elektronischen Weiterverarbeitung der Daten sowie der Kommunikation mit Experten und Versicherungsgesellschaften durch e-Service, E-Mail und ExpertenMappe


Die SilverDAT II-Fahrzeuginstandsetzungskalkulation: Präzise Kostenvoranschläge innerhalb weniger Augenblicke.