Alles für einen betriebswirtschaftlich abgesicherten Kostenvoranschlag

Die versicherungskonforme Instandstellungs- und Reparaturkalkulation ist mittlerweile das weitestverbreitete Werkzeug für Kostenvoranschläge geworden. Original-Herstellerzeiten und -Nummern, Original-Ersatzteilnummern und automatische Berücksichtigung der Verbundzeiten – alles Vorgaben, die für einen betriebswirtschaftlich abgesicherten Kostenvoranschlag wichtig sind. Die Fahrzeugidentifikation kann mittels VIN/Chassis-Nummer-Abfrage, Kontrollschild, Typenschein oder über den Suchbaum erfolgen. SilverDAT II gibt es in einer Version für Carrosserien und Werkstätten sowie auch für Versicherungs-Experten.
 


 

Und das bietet Ihnen SilverDAT II:

  • Herstellervorgaben als Basis für alle Kalkulationsdaten wie Ersatzteilnummern, -preise und Arbeitsrichtwerte

  • Erfassung aller Schadenpositionen in der Explosionsdarstellung des Fahrzeuges am Bildschirm durch einfaches Anklicken der konkret beschädigten Teile

  • Anzeige des optimalen Reparaturwegs bei Grossschäden

  • Sichere Kalkulation durch integrierte Reparaturlogik unter Berücksichtigung eventueller Verbundarbeiten – dadurch keine versehentliche Mehrfachberechnung von Reparaturpositionen

  • Festlegung betriebsbezogener Daten wie z. B. Stundenverrechnungssätze, Ersatzteilaufschläge usw. nach Bedarf

  • Integration der elektronischen Weiterverarbeitung der Daten sowie der Kommunikation mit Experten und Versicherungsgesellschaften durch e-Service, E-Mail und ExpertenMappe


Die SilverDAT II-Fahrzeuginstandsetzungskalkulation: Präzise Kostenvoranschläge innerhalb weniger Augenblicke.


So ändern Sie den MwSt.-Satz

Am Sonntag, 24. September 2017, haben die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage «Altersvorsorge 2020» an der Urne abgelehnt. Deswegen sinken die MWST-Sätze ab dem 1. Januar 2018 von 8.0% auf 7.7%. Um Ihnen die Umstellung in SilverDAT II zu erleichtern, finden Sie nachfolgend eine Anleitung dazu.

SilverDAT II wird ab der Version 01/2018 mit dem korrigierten MwSt.-Satz ausgeliefert. Sie müssen jedoch für die Zeitspanne vom 01.01.2018 bis zum Eintreffen der neuen DVD und nachfolgendem Update den MwSt.-Satz manuell anpassen.

Um die MwSt. manuell umzustellen, gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie die Hauptmaske. Klicken Sie unter «Verwalten» auf «Einstellungen».


Wählen Sie den Reiter «Systemeinstellungen».


Entfernen Sie nun den Haken bei «von DVD» und stellen Sie den MwSt. Satz um auf 7.7%. Bestätigen Sie diese Änderung mit «OK».

Nach der Aktualisierung mit der DVD-Version 01/2018 können Sie den Haken im Feld «von DVD» wieder setzen. Damit ist gewährleistet, dass bei zukünftigen Änderungen der MwSt. diese wieder automatisch durch das Update angepasst wird.

Sollten Fragen auftauchen, erreichen Sie uns, wie gewohnt, von 08:00–12:00 und
von 13:00-17:00 unter 044 497 40 30 oder unter office@auto-i-dat.ch